Skip to content

Serendipity: Pagination funktioniert nicht

[Update: Mittlerweile habe ich das Caching wieder aktiviert. Bislang konnte ich keine Probleme mehr feststellen.]

Wie heißt es so schön auf der Serendipity-Webseite:

Not mainstream since 2002

Sehr schön. Könnte ich genau so gut auf meine eigenen Bücher ummünzen:

Not mainstream since 2015

Damals habe ich nämlich die GORGONEION Press gegründet. Aber das nur nebenbei. Worum es hier eigentlich gehen soll: Nach allen möglichen Blog-Engines von WordPress, ghost, jekyll, GitHub Pages, org-mode (ein gutes Tutorial findet sich hier), plain HTML5 (der Emacs HTML-mode ist aber auch einfach zu geil) bis hin zu was Selbstgeschriebenem habe ich so ziemlich alle Technologien durch und bin jetzt bei Serendipity gelandet.

Die beste Blog-Engine der Welt?

Die Software verkauft sich selbst als "bekanntesten Geheimtipp" und wird von ihren Fans enthusiastisch als die "beste Blog-Engine der Welt" gefeiert. Bei so vielen Lorbeeren muss man natürlich skeptisch sein und sich erst mal ein eigenes Bild machen. Der Erst-Eindruck sieht schon mal äußerst vielversprechend aus.

Doch zunächst: Ein wenig Gefrickel

Eine frühere Installation in ein Unterverzeichnis meines Webspaces benötigte einiges Probieren und Gefrickel bis es dann endlich lief und zwischendurch funktionierten so einige Sachen nicht mehr richtig und machten die Operation am offenen Herzen (direkt in der MySQL-Datenbank) notwendig.

Die Sache war aber relativ schnell in den Griff zu bekommen und bei größeren Problemen gestaltet sich die Neuinstallation denkbar einfach und unkompliziert.

Pagination funktioniert nicht

Ganz und gar nicht in den Griff bekommen ließ sich das Problem mit der Pagination (der Paginierung), des Umbrechens der Artikel auf mehrere Seiten, denn irgendwann war der Button zum Umblättern auf die nächste Seite einfach nicht mehr vorhanden.

Das Caching ist schuld

Nach einigem Rumsuchen fand ich schließlich heraus, dass es mit dem Caching zusammenhängt: Bei aktiviertem Caching ist der Blättern-Link auf die nächste Seite schlicht nicht vorhanden. Deaktivierte ich das Caching, wurden die Blättern-Links wieder korrekt angezeigt.

Für das Problem scheint es zwar schon einen Patch zu geben, diesen einzuspielen und zum Laufen zu bekommen habe ich allerdings nicht geschafft, was ich an dieser Stelle noch meinen unzureichenden Kenntnissen im Zusammenhang mit dieser neuen Software zuschreiben möchte.

Und trotzdem

Nach der schlechten Nachricht, dass die aktuelle Version mit aktiviertem Caching nicht richtig funktioniert, habe ich aber auch noch eine gute Nachricht: Serendipity läuft so performant, dass es auch mit deaktiviertem Caching brauchbar ist. Diese Seite läuft momentan ohne Caching und ich bin mit der Geschwindigkeit durchaus zufrieden.

Zum Vergleich: Eine gecachte Wordpress-Seite mit einem einzelnen Artikel braucht auf meinem Webspace mehr als zehn Sekunden, um richtig zu laden. So viel zum Thema, was Serendipity auf langsamer/ausgereizter Hard-/Software für eine Performance an den Tag legt.

Spaß zu benutzen macht das System in jedem Fall.

(Fragt sich nur, wann mir auch diese Blog-Software "von der Stange" zu langweilig wird und ich mir wieder selber was baue.)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Gravatar, Twitter, Pavatar, Identica, Favatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Markdown-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen