Kompjuta Tekknolodschie

Lokale Info-Datei öffnen

Um eine lokale .info-Datei zu öffnen, verwendet man das Tastenkürzel Ctrl-u, Ctrl-h, i. Anschließend wird man aufgefordert, die anzuzeigende Info-Datei auszuwählen.


"modified"-timestamp einer Datei ändern

Mein aktuelles Setup zur Erstellung dieser Webseite (hint: org-mode) sortiert die Einträge nach dem "modified"-timestamp (dem Zeitpunkt der letzten Änderung). Das ist je nach Sichtweise unpraktisch, da upgedatete Artikel dadurch nach jeder Änderung automatisch nach oben wandern. "Je nachdem", denn dieses Verhalten kann auch gewünscht sein, wenn man seine Artikel nach dem Kriterium "Letztes Update:" sortieren will. Wie dem auch sei: Wer seine Zeitstempel unter Unixoidem ändern möchte, der kann das folgendermaßen tun:


Dateien von einem dired-Fenster ins andere kopieren

Wäre es nicht praktisch, wenn man einfach zwei dired-Fenster nebeneinander öffnen und vom linken ins rechte kopieren könnte? Kann man. Wie, steht hier:


Emacs: Mehrere Buffer gleichzeitig löschen

Hat man sich erst mal angewöhnt, Emacs quasi nie zu schließen, sammeln sich bei jeder Session unzählige geöffnete Buffer an. Um mehrere nicht mehr benötigte Buffer gleichzeitig zu löschen (killen), geht man folgendermaßen vor:


Musik hören mit Emacs und dem EMMS (Emacs Multimedia System)

Emacs ist bekanntlich ein Text-Editor. Und was liegt näher, als mit einem Text-Editor Musik zu hören? Wie das geht, steht hier:


Dateien anhängen und Anhänge speichern mit WanderLust

Der WanderLust eMail-Client ist manchmal nicht ganz leicht zu durchschauen. Wer Anhänge versenden oder speichern möchte, führt die folgenden Schritte aus:


dired als FTP-Client aka mehrere Dateien und Ordner per FTP hochladen

Webseiten per org-mode zu erzeugen ist ja gut und schön, nur: Wie bekommt man die Dateien per Emacs auf den entfernten Server?

Unter "normalen" Bedingungen würde ich für so was einfach FileZilla verwenden. Da ich auf meiner lokalen Maschine alles mit Emacs erledige und darüber hinaus kein X (GUI), keine Desktop Environment und keinen Window-Manager verwende, bleibt nur der Weg über die Kommandozeilentools - oder eben halt: Emacs.


GNU Emacs auf Mac OS

Wer von Linux auf Mac OS umsteigt, muss sich bei GNU Emacs zunächst einige Sachen konfigurieren, ehe er wirklich arbeiten kann (andere Dinge sind einfach eine Frage der Umgewöhnung).